Analyses, commentaires et informations sur l'actualité suisse
Indépendant, différent, réformiste depuis 1963
Analyses, commentaires et informations sur l'actualité suisse
Indépendant, différent, réformiste depuis 1963

La sélection de DP

So divers ist der Journalismus im Internet (NZZ)

Die «Republik» ist der prominente Neuankömmling im Schweizer Online-Journalismus. Nur: Viele sind schon da. Eine Übersicht.

Le conspirationnisme dans l’opinion publique française

Document: Une étude de la Fondation Jean Jaurès et de Conspiracy Watch, s’appuyant sur une enquête d’opinion approfondie

De quoi l’autoritarisme des mouvements populistes est-il le nom? (Telos)

Les mouvements antipartis sont plus nationalistes que populistes et mettent en avant des problèmes d’«identité nationale» ou même de «souveraineté nationale»

Eine Philosophie der Einwanderung (NZZ)

Welche Strategien sollen demokratische Staaten im Umgang mit Flüchtlingen anstreben? Zwei Autoren vermitteln dazu historisches Hintergrundwissen und Einsichten in moralische Zielkonflikte

Peut-on réconcilier croissance par l’innovation et maîtrise des inégalités? (Telos)

Les remèdes de Philippe Aghion contre les inégalités

Using Data Science in Public Policy

A report by the Behavioural Insights Team

Peter Bodenmann: «L’Union européenne s’est mieux développée que la Suisse» (Swissinfo.ch)

Un îlot au cœur de la puissante Union européenne. Faut-il plaindre ou envier cette Suisse rétive qui a décidé de faire cavalier seul il y a maintenant un quart de siècle en disant non à l’entrée dans l’Espace économique européen (EEE). swissinfo.ch s’est entretenu avec les deux ténors du oui et du non de l’époque

Der EWR-Beitritt ist vor 25 Jahren gescheitert. Christoph Blocher und Jakob Kellenberger über die Folgen (NZZ)

1992 stimmte die Schweizer Bevölkerung mit 50,3 Prozent gegen einen Beitritt zum Europäischen Wirtschaftsraum (EWR). 25 Jahre danach streiten SVP-Chefstratege Christoph Blocher und der ehemalige Staatssekretär und IKRK-Präsident Jakob Kellenberger über die Folgen des Entscheids

Mehr von Flüchtlingen fordern – drei Vorschläge (Tages-Anzeiger)

Rudolf Strahm sagt, die bisherige Integrationspraxis sei gescheitert. Was jetzt zu tun ist

Thomas Jordan erklärt die Schweiz zum Sonderfall (NZZ)

Die Schweiz klagt über den starken Franken. Gleichzeitig nimmt sie im Austausch mit dem Rest der Welt deutlich mehr ein als aus. Passt das zusammen? Ja, meint SNB-Präsident Thomas Jordan, denn die Schweiz sei anders

«Wir brauchen nicht noch mehr Offenheit» (NZZ)

Der irische Wirtschaftshistoriker Kevin O’Rourke warnt vor Übertreibungen bei der Globalisierung. Nun gelte es, das derzeitige Niveau an wirtschaftlicher Integration zu bewahren, statt eine immer noch engere Verflechtung zu fordern

«Die Welt ist voll von Zombie-Banken» (NZZ)

Die Stanford-Professorin Anat Admati kritisiert die Bankenaufsicht. Auch zehn Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise laufe vieles im Sektor falsch und funktioniere die Aufsicht nicht. Das sei eine Gefahr für die Realwirtschaft

Diversité, créativité et compétitivité (Futuribles)

La combinaison diversité et organisation inclusive favorise l’innovation et permet de capturer de nouveaux marchés.

E-Voting: Unsicheres System und Maulkorb für Kritiker (Tages-Anzeiger)

Befürworter elektronischer Abstimmungen wie FDP-Nationalrat Marcel Dobler wollen die Technologie auf Teufel komm raus durchboxen

Krebsmittel sind unnötig teuer (SonntagsZeitung)

Die Behauptung der Pharmaindustrie, die aufwendige Forschung mache die Arzneien so hochpreisig, trifft nicht zu

Globale Spielregeln (Tages-Anzeiger)

In der Schweiz ansässige Schattenfirmen stellen ein grosses Reputationsrisiko dar. Bern hat bisher jede Reform aus ideologischer Abwehr abgeblockt

Abhijit Banerjee: «Überleben hängt auch davon ab, sich ab und zu vergnügen zu können» (NZZ)

Die Entwicklungsökonomen Esther Duflo und Abhijit Banerjee untersuchen experimentell, wie Armut besser bekämpft werden kann. Im Interview erklären sie, weshalb Ökonomen wie Klempner sein sollten

Galbraith: «Meine Kinder werden keine Ökonomen» (NZZ)

Der Ökonom James K. Galbraith sieht seine Zunft in einer intellektuellen Krise. Seine Ansichten stehen quer zu den Mehrheitsmeinungen in der Volkswirtschaftslehre.

Stell dir vor, es ist Krieg und keiner merkts (Das Magazin)

Fake-News, Shitstorms, gehackte Computer, lahmgelegte Server. Eine neue Art von Krieg ist dabei, die Welt zu erfassen. Russland ist eine treibende Kraft, die Nato ist alarmiert. Und die Schweiz?

«Die Jungen profitieren auch von der aktuellen Reform» (SonntagsZeitung)

Pro-Senectute-Präsidentin und Alt-Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf sieht die Altersreform trotz 70 Franken mehr AHV «in der Balance»

4 maps that will change how you see migration in Europe (World Economic Forum)

…ou quand les flux migratoires ne sont pas ceux que l’on croit

La crise de nos démocraties est partie pour durer (Slate)

Une série d’ouvrages rappelle que l’ascension des formations «illibérales», au-delà de leurs revers ponctuels en France ou aux Pays-Bas, s’enracine dans des causes profondes

Warum die Inflation trotz wachsender Wirtschaft nicht ansteigt (NZZ)

Laut ökonomischem Lehrbuch führt Wachstum über höhere Löhne zu Inflation. Die Realität scheint sich aber seit Jahren nicht an die Theorie zu halten. Was steckt dahinter?

Ohne Dankbarkeit verlieren wir drei Dinge, nämlich die Wissenschaft, die Demokratie und die Menschenrechte (NZZ)

Für den Zusammenhalt menschlicher Gemeinschaften ist das Gefühl der Dankbarkeit zentral. Insbesondere das System der Demokratie lebt vom überlieferten Wissen und Gewissen. Dem gilt es Sorge zu tragen

L’avis 2/15 de la Cour de justice de l’UE – I. Décryptage et enjeux de l’avis (foraus)

L’avis 2/15 de la Cour de justice de l’UE est loin d’être anodin. Ses conclusions pourraient avoir des conséquences pour plusieurs pays tiers. Parmi ces pays, la Suisse et le Royaume-Uni sont aux premières loges.

The End of the Left and the Right as We Knew Them (NYTimes)

The struggle between nationalists and globalists has replaced class struggle.

Sein Wille geschehe! (NZZ)

In Demokratien hat das Volk das Sagen – aber es spricht nicht mit nur einer Stimme, sondern mit vielen

The New Public Management: Three Decades of Failure (Books & Ideas)

Has the New Public Management made the state of the United Kingdom more efficient and less costly? Christopher Hood and Ruth Dixon answer negatively on both counts.

Multikulti führt zu Abkapselung (NZZ)

Für den Soziologen Ruud Koopmans ist klar: Integration funktioniert über Assimilation, nicht über Multikulturalismus. Mit dieser Forderung hat sich der Niederländer unbeliebt gemacht

Das Chaos des Populismus (Tages-Anzeiger)

Breitspurige Versprechungen verwandeln sich schnell in eine dysfunktionale politische Realität

Accueil

Les auteur-e-s

Les articles

Les publications

Le Kiosque

A propos de DP